Budapest – Unsere Top 10 exklusiv

Budapest ist voll von Schätzen. Wir haben die ungarische Hauptstadt auf Insiderwegen entdeckt und teilen hier exklusiv unsere Top 10 mit euch.

Von Olivia Grubenmann

 

1. Brunch im A la Maison

IMG_5926

Im A la Maison schlägt jedes Brunch-Herz höher. Ein Lokal wie aus dem Film. Eine Menukarte die nichts auslässt: belgische Waffeln, amerikanische Pancakes, English Breakfast, Omeletten, knuspriges Brot und frische, kreative Smoothies. Das A la Maison geizt nicht bei den Portionen, sieht wunderschön aus, und ist trotzdem nicht zu teuer. Du wirst wiederkommen wollen, versprochen!

2. Gelarto Rosa

Ein absolutes Highlight für deinen Instgram account: Die Gelarto Rosa, in der das Eis ganz fancy, wie der Name verrät, in Rosenform daherkommt. Sieht nicht nur wunderschön aus, sondern schmeckt auch super. Inzwischen gibt es im Zentrum von Budapest drei Lokale wo du deine Glacélust stillen kannst.

Plus: Es gibt auch Sorten für Veganer, Diabetiker und Leute mit einer Laktoseintoleranz.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

3. Cafe Frei – Über 70 Kaffeespezialitäten

Was darf es sein? Ein Kokos Macchiato aus Costa Rica, ein Samurai Matcha-Cappuchino, ein marokkanischen Minz-Latte aus Casablanca? Oder doch lieber einen klassischen italienischen Espresso? Egal was du suchst: Hier wirst du fündig. Auf geht’s auf die Kaffee-Weltreise. Niemand wird im Café Frei zu kurz kommen. Während man bei Starbucks für einen stinknormalen Kaffee schon sein halbes Vermögen hinblättert, bekommt man hier für kleines Geld eine riesige Auswahl und Spitzenqualität.

Wo? In Budapest gibt es bereits 10 Locations. Check Google Maps.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

4. Ruinen-Kneipen

Verfallene Wohngebäude, leerstehende Lagerhäuser und verlassene Fabriken, die zu gemütlichen Kneipen und Bars umgewandelt wurden. Die meisten der sogenannten „ruin pubs“ befinden sich im einstigen jüdischen Viertel. Achtung: Genau hinsehen, denn die Kneipen befinden sich meist etwas versteckt in den Innenhöfen der Gebäude. Hier findest du eine kleine Übersicht der coolsten Ruinen-Kneipen: http://ruinpubs.com/.

5. Bar/Club Akvárium

Einen Erdbeer-Mojito für umgerechnet CHF 3? Muss man mir nicht zweimal sagen. Und auch ausserhalb der Happy Hour sind die Preise unschlagbar. Im Akvárium findest du alles was du für einen gelungenen Abend brauchst: Life-Musik, günstige und gleichzeitig hübsche Cocktails, eine grosse Terrasse, leckere Snacks und gute Vibes. Cheers!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

6. Donau mit der Fähre

Für wenig Geld kann man mit der Fähre die Donau überqueren. Von Buda nach Pest und wieder zurück. Es lohnt sich, denn die Aussicht auf die Stadtkulisse ist grandios.

7. Parlament bei Nacht

Wie wär’s denn, in der Nacht auf dem Weg zum Club (oder auf dem Weg nach Hause) noch ein wenig durch die Stadt zu schlendern? Ein Highlight: Das aufwändig beleuchtete Parlamentsgebäude. Da bleibt einem der Atem weg.

8. Burgpalast und Fischerbastei

Zugegeben ein wenig touristisch, aber diese architektonischen Meisterleistungen sollest du dir nicht entgehen lassen. Auf dem Hügel von Buda reiht sich ein imposantes Gebäude ans andere. Man fühlt sich wie in einer Märchenwelt. Der Burgpalast ist übrigens das grösste Gebäude Ungarns.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

9. Lángos & Chimney Cake

Gönn dir das beste Streetfood von Budapest. Fettig, deftig und sündhaft lecker sind die Beiden:

  • Lángos sind schlichte Hefeteigfladen, die an Imbissbuden verkauft werden. Die Fladen werden mit Käse, Sauerrahm und beliebigen weiteren Zutaten belegt.
  • Noch Platz? Dann gönn dir einen Chimney Cake. Die längliche Teigröhre gibt’s in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen wie Zimt, Vanille, Schokolade und Himbeere, und wird dich garantiert satt und zufrieden zurücklassen. Der beste Stand befindet sich direkt vor dem Hauptbahnhof. Dort kostet ein Stück umgerechnet gerade mal CHF 2.50.

10. Praktische Tipps:

  • Übernachten

Auf Airbnb findet ihr supergünstige Angebote und könnt die Stadt wie Einheimische erkunden. Unsere Empfehlung: das jüdische Viertel. Dort gibt es unzählige Bars, Restaurants und Clubs.

  • Anreise

Die SWISS fliegt mehrmals täglich nonstop von Zürich nach Budapest. Mit anderen Airlines fliegst du eventuell günstiger, dafür aber meistens mit einem Zwischenstopp. Wenn du viel Zeit hast, ist der Flixbus eine Option. In etwa 13 Stunden bist du in Budapest und hast gerade mal 70 Franken (für den roundtrip) bezahlt.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s