Manchester : einen Städtetrip wert !

Noch ist Manchester ein Geheimtipp. Doch wenn man die aktuellen Entwicklungen der Stadt beobachtet, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich das ändert. Daher ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, die Stadt im Nordwesten Grossbritanniens zu erkunden.

Von Angelika Imhof

Breakfast

Pochierte Eier und Pilze auf Sauerteigbrot

Wie beliebt das Federal ist, zeigt die Warteschlange an Menschen, die sich gerne vor dem Café bildet. Bisher gibt es zwei Standorte, einer im Northern Quarter und einer in Deansgate. Im Federal gibt es alles, was man sich von einem gemütlichen Frühstücksrestaurant erhofft: Eine freundliche Bedienung, viele Hängepflanzen, reges Treiben aber keine Hektik, exzellenter Kaffee, Eggs Benedict, French Toasts, Banana Bread, English Breakfast …

Dinner

Im cbrb gibt es wahrscheinlich die beste Ramen Soup Manchesters. Mitten im Northern Quarter befindet sich diese angesagte Adresse, die nicht nur durch vorzügliches Essen besticht, sondern gleichzeitig Cocktailbar ist. Die Location kommt ohne viel Schnickschnack aus und setzt an den richtigen Stellen Akzente.

Wer mehr Lust auf südländische Küche hat, dem empfehlen wir einen Besuch in La Vina – einem spanischen Tapas-Restaurant. Am besten einmal alles bestellen und miteinander teilen. Das Personal spricht spanisch und englisch und sorgt dafür, dass das Weinglas immer voll ist.

Ausgang

30.12.2021 @ Matt & Phreds

Die Ausgehviertel der Stadt sind Gay Village und Northern Quarter. Hier tummeln sich nischige Bars, Live-Musik-Venues und Underground Clubs. Für ein erstes Pint bietet sich Wilsons Social im Northern Quarter an. Hier lässt sich entspannt zu zweit oder in grösseren Gruppen der Abend einläuten, während der DJ Musik auflegt.

Gleich um die Ecke befindet sich der Jazzclub Matt & Phreds, wo ein durchmischtes, sympathisches Publikum grossartige Livemusik geniesst. Dazu gibts Cocktails und kostenlose Pizza.

Sightseeing

Manchester ist ein Juwel aus Backstein und Beton und es lohnt sich, sich durch die Stadt treiben zu lassen und die verschiedenen Baustile sowie die Street Art zu bewundern.

Ein architektonisches Highlight ist die Manchester Central Library. Das Gebäude ist eine riesige Rotunde mit Glaskuppel und Säulenportikus und erinnert an das Pantheon in Rom. Die zahlreichen Lesenischen und der grosse Lesesaal laden dazu ein, zu verweilen, ein Buch aufzuschlagen und darin abzutauchen.

Wer die Stadt geführt kennenlernen will, dem empfehlen wir eine Free Walking Tour durch Manchester. Auf dieser Tour lernt man unter anderem, in welchem viktorianischen Luxushotel David und Victoria Beckham ihr erstes Date hatten oder dass Manchester die Heimatstadt von Musiklegenden wie Oasis, The Smiths oder Joy Division ist.

Fortbewegung

Praktischerweise sind die zentralen Punkte der Stadt fast alle zu Fuss zu erreichen. Etwas weiter entferntere Ziele können problemlos per Tram oder Bus erreicht werden, wobei das Ticket via Tap-in, Tap-out gelöst wird. Das heisst, man hält eine Contactlesskarte sowohl beim Einsteigen als auch beim Aussteigen gegen ein Gerät, wodurch der richtige Preis automatisch abgebucht wird. Sollte man damit Probleme haben, stehen meistens zahlreiche Bahnangestellte bereit, die einem ihre Hilfe anbieten. Die Buse 1, 2, 3 sind ausserdem alle gratis und verkehren im City Center.

Coverphoto by Fabian Heimann on Unsplash

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s