Was ist schon Glück?

Ist ein glücklich gelebtes Leben ein gelungenes Leben, oder macht uns ein gelingendes Leben erst glücklich? Eine Ode ans allgemein glückliche Dasein.

Von Olivia Grubenmann

 

Flüchtiges Glück

Zuerst sollten wir unterscheiden zwischen kurzzeitigen Glücksgefühlen und einem allgemein glücklichen Dasein. Ein kurzfristiges Glücksgefühl kann durch alles Mögliche ausgelöst werden: Ein sonniger Morgen kann einem die Laune verbessern, ein leckeres Abendessen kann ein grosser Genuss sein und der Kauf eines lang ersehnten Gegenstands kann uns zum Strahlen bringen. Diese Augenblicke des Glücks sind jedoch leider nur Momente, und Momente vergehen rasch. Ein allgemein glückliches Leben ist ein komplexeres Projekt. Und doch bedeutet es nicht, dass wir dazu immerzu glücklich und zufrieden sein müssen.

Jetzt und Hier

Wir nehmen uns meistens nur wenig Zeit, die Dinge und Menschen um uns herum wahrzunehmen, die Zeit mit ihnen zu geniessen und zu schätzen, was wir haben. Dadurch nehmen wir unser eigenes Glück nicht wahr. Unser Alltag rast an uns vorbei und oft fällt es uns schwer, im Moment zu leben, die Gegenwart wahrzunehmen. Oft geht es sogar so weit, dass wir uns selbst nicht mehr wahrnehmen, als handelndes Subjekt, als Mensch, als denkendes Individuum. Immerzu denken wir an die Dinge, die uns noch bevorstehen, die uns in den kommenden Tagen erwarten.

Natürlich tut es gut, wenn wir uns hin und wieder Gedanken über die Zukunft machen, uns auf etwas freuen, oder in nostalgischen Erinnerungen schwelgen. Den Grossteil unserer Zeit sollten wir jedoch damit verbringen die Gegenwart zu geniessen, denn die Vergangenheit wird sich nicht so schnell aus dem Staub machen, und die Zukunft wird bald genug anklopfen.

Die Gegenwart ist die Zeit in der wir handeln können. Die Gegenwart ist die Zeit der wir verändern, tun, leben.

20160730_175541

Sinnvolles Tun

Für ein glückliches Leben sollten wir uns überlegen, welche Tätigkeiten uns Freude, aber auch Herausforderung bereiten. Wir Menschen wollen gebraucht werden. Wir wollen wichtig sein. Deswegen sollten wir einer Tätigkeit nachgehen, in der wir auf irgendeine Art und Weise helfen und mit anpacken können, sodass wir am Ende des Tage mit dem Gefühl nach Hause gehen können, einen Beitrag für die Gesellschaft geleistet zu haben.

Wahrnehmung und Wertschätzung

Glück ist Genuss, Wertschätzung, Freude, Liebe und Gesundheit. Glück ist eine Balance von Geben und Nehmen. Glücklich und zufrieden zu sein ist aber oft schwierig für uns, weil wir nach immer Grösserem und Besserem in unserem Leben streben.

Fast jeder Mensch strebt nach Glück. Leider suchen wir oft viel zu angestrengt danach, anstatt dass wir die Augen öffnen und unsere kostbare, begrenzte Zeit nutzen und geniessen würden. Das Glück zeigt sich dem nicht, der es sucht. Glück ist vielmehr ein Nebeneffekt, den Freude an Alltäglichem und Wertschätzung dessen was man hat, mit sich bringt.

Ein glückliches Leben führen wir dann, wenn wir die unglaubliche Vielfalt dieser Welt, die Menschen um uns herum und die Möglichkeiten die sich uns jeden Tag bieten, wahrnehmen und schätzen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s